Milzvergrößerung - Symptome und Ursachen

Die Milzvergrößerung ist eine Erkrankung, die Sie beunruhigen und Sie auffordern sollte, Ihren Arzt aufzusuchen. Splenomegalie wird durch das Auftreten von Infektions-, Stoffwechsel-, Speicher- und Krebserkrankungen verursacht. Die Milz kann zu ihrer Größe zurückkehren, solange die Behandlung beginnt. Welche Krankheiten sind die Ursachen für eine Milzvergrößerung?

Sebastian Kaulitzki / Shutterstock

Milz - was ist das?

Die Milz ist ein kleines Organ im menschlichen Bauch. Es befindet sich auf der linken Seite unter den Rippen zwischen dem Magen und der linken Niere. Seine Hauptaufgabe ist es, das Blut von alten Blutzellen zu reinigen. Eine weitere wichtige Aufgabe ist der Kampf gegen Mikroorganismen: Bakterien, Viren usw.

Wir können die Vergrößerung der Milz mit unseren Fingern spüren, wenn sie das 1,5-fache ihrer Größe überschreitet und ihr Gewicht auf über 200 g ansteigt.

Milzvergrößerung - Symptome einer Milzvergrößerung

Symptome, die auf eine vergrößerte Milz hinweisen:

  1. wir fühlen es mit unseren Fingern im linken Hypochondrium;
  2. ein Gefühl der Fülle im Bauch;
  3. Übelkeit;
  4. Bauchschmerzen;
  5. Rückenschmerzen, die vom linken Oberbauch ausgehen;
  6. es wird von einer vergrößerten Leber begleitet (die Vergrößerung dieser beiden Organe wird als Hepatosplenomegalie bezeichnet).

Milzvergrößerung - Ursachen

Eine Milzvergrößerung kann im Verlauf von Krankheiten auftreten:

  1. verursacht durch Virusinfektion (häufig bei Kindern): Zytomegalie, Virushepatitis, infektiöse Mononukleose, Röteln;
  2. verursacht durch bakterielle Infektion: Tuberkulose, Lyme-Borreliose, Syphilis, Typhus;
  3. verursacht durch Pilzinfektion: Candidiasis;
  4. verursacht durch Protozoeninfektion: Malaria, Toxoplasmose;
  5. verursacht durch eine parasitäre Infektion: Echinokokkose.
  6. Blutkrankheiten: hämolytische Anämien, z.B. Sphärozytose, Thalassämie;
  7. Stoffwechselerkrankungen (Speicherkrankheiten): Niemann-Pick-Krankheit, Mukopolysaccharidose, Amyloidose, Gaucher-Krankheit;
  8. Knochenmark- und Knochenkrebs: chronische myeloische Leukämie, Haarzellenleukämie, chronische lymphatische Leukämie und akute Leukämie.
  9. Lymphknotentumoren: Lymphome;
  10. Tumoren des Lymphsystems: Myelofibrose, Morbus Hodgkin;
  11. Milzkrebs - sowohl als Primärkrebs als auch als Metastasierung von einem anderen Organ zur Milz.
  12. Krankheiten im Zusammenhang mit den sogenannten portale Hypertonie, die den Blutfluss zwischen den Organen behindert: Leberzirrhose, Buddha-Chiari-Syndrom, Thrombus, Stenose, Pfortaderhöhle, Kompression durch einen Tumor;
  13. Autoimmunerkrankungen und systemische Erkrankungen: rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus erythematodes, Sarkoidose;

Eine Milzvergrößerung kann aufgrund des Auftretens von Wachstum (Zysten) auf der Milz infolge einer Verletzung und aufgrund eines Milzabszesses auftreten, der eine lebensbedrohliche Erkrankung darstellt.

In Polen erfährt jede Stunde jemand, dass er an Leukämie leidet. Wie kann man bei der Bekämpfung der Krankheit helfen?

Vergrößerte Milz - Behandlung einer vergrößerten Milz

Da die Milzvergrößerung ein Symptom einer anderen Krankheit ist, wird diese Krankheit immer behandelt.

Darüber hinaus sollten Sie bei einer vergrößerten Milz Ihren Lebensstil auf einen moderateren Lebensstil umstellen, sich mehr ausruhen und Verletzungen vermeiden. Es ist wichtig, bei der Ausführung der täglichen Aktivitäten vorsichtig zu sein, da eine Verletzung zu Milzrupturen und Blutungen im Bauch führen kann. Dann ist es notwendig, die Milz, die sogenannte Milz, chirurgisch zu entfernen Splenektomie.

Sie können ohne Milz leben, obwohl der Körper dann anfälliger für Infektionen und Krankheiten ist. Die Vergrößerung der Milz ist nicht zu unterschätzen, da sie ein Symptom für viele gefährliche Krankheiten ist, die unbedingt behandelt werden müssen.

Der Inhalt der Website healthadvisorz.info soll den Kontakt zwischen dem Benutzer der Website und seinem Arzt verbessern und nicht ersetzen. Die Website dient nur zu Informations- und Bildungszwecken. Bevor Sie das auf unserer Website enthaltene Fachwissen, insbesondere den medizinischen Rat, befolgen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Der Administrator trägt keine Konsequenzen aus der Verwendung der auf der Website enthaltenen Informationen. Benötigen Sie eine ärztliche Beratung oder ein elektronisches Rezept? Gehen Sie zu healthadvisorz.info, wo Sie Online-Hilfe erhalten - schnell, sicher und ohne Ihr Zuhause zu verlassen. Jetzt können Sie die E-Konsultation auch kostenlos im Rahmen des Nationalen Gesundheitsfonds nutzen.

Stichworte:  Sex Sex Gesundheit