Was ist Schlaflähmung und was sind ihre Ursachen?

Verschiedene Quellen sagen, dass von 5 bis über 50 Prozent. Die Bevölkerung verspürt gelegentlich ein Gefühl der Ganzkörperträgheit, während sie die Brust komprimiert. Obwohl Schlaflähmungen in den meisten Fällen nicht schädlich für die Gesundheit und das Leben von Menschen sind, die sie erleben, handelt es sich um einen unangenehmen und ängstlichen Zustand. Woher kommt dieses Phänomen und wie kann es verhindert werden?

YakobchukOlena / iStock

Schlaflähmung - was ist das?

Die Schlafphase mit den realistischsten Traumvisionen ist die REM-Phase. Während seiner Dauer gibt es eine physiologische Lähmung der Muskeln, d. H. Eine Lähmung der Muskeln des gesamten Körpers (mit Ausnahme der Atemmuskeln und der Augäpfel). Dieser Zustand soll den Träumer vor unkontrollierten Bewegungen schützen, die sich selbst oder jemanden verletzen könnten.

Schlaflähmung, auch Schlaflähmung oder Schlaflähmung genannt, tritt auf, wenn die Trägheit des gesamten Körpers zur falschen Zeit auftritt, d. H. Wenn Sie während des REM-Schlafes plötzlich aus dem Schlaf aufwachen oder wenn Sie einschlafen, ohne das Bewusstsein zu verlieren.

Eine Schlaflähmung hält die Person, die sie erlebt, vollständig wach, kann sich jedoch nicht bewegen oder etwas sagen. Das Phänomen geht fast immer mit einem starken Angstgefühl und einer beschleunigten Herzfrequenz einher. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Brust eng anfühlt. Manchmal gibt es visuelle, akustische und taktile Halluzinationen.

Schlaflähmungen vergehen von selbst recht schnell, dauern einige Sekunden bis einige Minuten und treten bei gesunden Menschen nur sporadisch auf.

Lesen Sie auch:

  1. Schlafphasen - was sollten Sie über sie wissen?
  2. Körper in der Nachtschicht

Ursachen der Schlaflähmung

Schlaflähmung ist ein Zustand, in dem unser Gehirn erwacht ist und der Körper noch nicht erwacht ist. Wir gewinnen das volle Bewusstsein zurück, haben aber keine Kontrolle über unseren Körper. Dies ist eine Art "physiologischer Fehler", der in den meisten Fällen automatisch und einmal auftritt. Zu den Faktoren, die das Risiko einer Schlaflähmung erhöhen, gehören:

  1. schlechte Schlafhygiene: zu spät ins Bett gehen, Schlafentzug, unregelmäßige Schlafzeiten,
  2. starker Stress oder emotionale Anspannung,
  3. Abhängigkeit von Alkohol, Drogen, psychoaktiven Substanzen.

Gelegentlich kann jedoch eine Schlaflähmung mit alarmierender Häufigkeit erneut auftreten. In einer solchen Situation sollte ein Spezialist konsultiert werden, da Schlaflähmungen manchmal mit Anfällen und Schlafapnoe verwechselt werden, die lebens- oder gesundheitsbedrohlich sein können. Wenn Sie störende Symptome verspüren, führen Sie eine Online-Telekonsultation mit einem Neurologen durch. Der Spezialist beantwortet alle Ihre Fragen und zeigt bei Bedarf sofort weitere Behandlungsschritte an.

Lesen Sie auch: Was ist mehrphasiger Schlaf?

Behandlung von Schlaflähmungen

Da Schlaflähmungen nicht als Krankheitsentität angesehen werden, können sie nicht behandelt werden. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, um die unangenehme Erfahrung zu überwinden, wenn sie bereits aufgetreten ist. Das Erwachen kann erleichtert werden, indem Sie schnell und scharf ein- und ausatmen oder Ihre ganze Kraft und Ihren Willen auf die Bewegung Ihres Fingers oder Zehs konzentrieren - sobald Sie nur einen Muskel bewegen können, ist die Schlaflähmung verschwunden.

Bei wiederkehrenden Schlaflähmungen sollte ein Neurologe aufgesucht werden, vorzugsweise in einer Klinik zur Behandlung von Schlafstörungen. Ein EEG-Test ist erforderlich, um Epilepsie auszuschließen (oder zu bestätigen). In sehr seltenen Situationen empfehlen Ärzte eine pharmakologische Behandlung von Schlafstörungen, die mit dem Auftreten einer Schlaflähmung verbunden sind.

Ein Weg für einen tiefen, entspannten Schlaf

Schlaflähmung - kann sie induziert werden?

Während Schlaflähmung in erster Linie eine negative Emotion ist und die meisten Menschen versuchen, ihr Bestes zu geben, um diesen unangenehmen Zustand zu vermeiden, gibt es eine Gruppe von Menschen, die sogar versuchen, eine Schlaflähmung auszulösen. Warum? Klare Traumpraktiker glauben, dass die Fähigkeit, den Übergang von Wachheit zu Träumen zu kontrollieren, eine hervorragende Technik ist, um Traumvisionen zu schaffen.

Um eine Schlaflähmung auszulösen, müssen Sie sich in eine beliebige Position legen, sich entspannen und still liegen, während Sie darauf warten, dass Bilder, Formen und Geschichten halluziniert werden. Hörempfindungen und Ganzkörpervibrationen sollten bald auftreten. Dieser Zustand sollte beibehalten werden, ohne sich zu bewegen. Je nach Ermüdungsgrad und Umgebungsbedingungen sollte die Vibration im Laufe der Zeit zunehmen. Es sind die taktilen Hypnagogen, die in einen Zustand der Schlaflähmung geraten.

Während des gesamten Prozesses ist es äußerst wichtig, dass diese klare Schlaftechnik nur angewendet wird, wenn Sie sich schläfrig fühlen. Praktiker klarer Schlaftechniken betonen, dass diese Methode die Schlaflähmung zu einem viel empfindlicheren und angenehmeren Phänomen macht, als wenn sie gegen unseren Willen auftritt.

Der Inhalt der Website healthadvisorz.info soll den Kontakt zwischen dem Benutzer der Website und seinem Arzt verbessern und nicht ersetzen. Die Website dient nur zu Informations- und Bildungszwecken. Bevor Sie das auf unserer Website enthaltene Fachwissen, insbesondere den medizinischen Rat, befolgen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Der Administrator trägt keine Konsequenzen aus der Verwendung der auf der Website enthaltenen Informationen. Benötigen Sie eine ärztliche Beratung oder ein elektronisches Rezept? Gehen Sie zu healthadvisorz.info, wo Sie Online-Hilfe erhalten - schnell, sicher und ohne Ihr Zuhause zu verlassen. Jetzt können Sie die E-Konsultation auch kostenlos im Rahmen des Nationalen Gesundheitsfonds nutzen.

Stichworte:  Medikamente Sex-Liebe Sex-Liebe