Vitamin A - Quellen, Auswirkungen auf den Körper, Auswirkungen von Mangel und Überdosierung

Vitamin A ist die gebräuchliche Bezeichnung für mehrere organische Verbindungen aus der Retinoidgruppe. Es wird auch oft als Retinol, Beta-Carotin, Axophthol und Provitamin A bezeichnet. Es gehört zur Gruppe der fettlöslichen Vitamine. In Pflanzen reichert sich diese Verbindung an und kommt in Form von Carotinoiden vor. Im Körper wird Vitamin A als Retinol in der Leber und im Fettgewebe gespeichert. Es ist eines der frühesten entdeckten Vitamine in der Geschichte der Medizin. Viel früher, noch vor der Entdeckung von Vitamin A, wurden die Auswirkungen seines Mangels von den alten Ägyptern, Griechen und Römern symptomatisch behandelt. Die Krankheit wurde Nachtblindheit oder Nachtblindheit genannt, und die Behandlung bestand aus dem Verzehr von roher oder gekochter Tierleber.

Ekaterina Kondratova / Shutterstock

Die Rolle von Vitamin A im Körper

Vitamin A ist ein äußerst wichtiges Vitamin, das für die Funktion unseres Körpers unerlässlich ist. Es hat einen großen Anteil am Sehprozess, beeinflusst das Wachstum, reguliert das Wachstum von Epithelgewebe und anderen Körperzellen. Darüber hinaus hat es krebsbekämpfende Eigenschaften, schützt das Epithel der Atemwege vor Mikroorganismen, stärkt das Immunsystem, beugt Infektionen vor, hilft bei der Bekämpfung von Bakterien und Viren, hält den ordnungsgemäßen Zustand von Haut, Haaren und Nägeln aufrecht und wirkt sich auch auf die Haut aus ordnungsgemäße Funktion der Zellmembranen. Es ist eine der wichtigsten Verbindungen, die die Immunität des Körpers stärkt.

Daher lohnt es sich, Vitamin-A-Mangel in der Ernährung durch Nahrungsergänzungsmittel mit hohem Vitamin-A-Gehalt zu ergänzen, wie Vitamin A 10.000 IE von Swanson und Vitamin-A-Präparat von Dr. Jacob "p.

Das Vorhandensein von Vitamin A.

Vitamin A ist unter anderem in Butter, Milch und Milchprodukten, einigen fetten Fischen, Leber- und Tiernebenerzeugnissen, Eiern, Süßkartoffeln, Grünkohl, Spinat und Kürbis enthalten. Die begehrtesten Carotinoide, unter denen Beta-Carotin die wichtigste Rolle spielt, sind in Spinat, Karotten, Tomaten, rotem Pfeffer und Salat enthalten. Früchte, die besonders reich an Carotinoiden sind, sind Kirschen, Aprikosen, Pfirsiche und Pflaumen. Das Produkt, das am häufigsten zur Nahrungsergänzung verwendet wird und das meiste Vitamin A enthält, ist Fischöl.

Eine Vitamin-A-Supplementierung sollte mit Ihrem Hausarzt besprochen werden. Sie können Ihren Besuch jetzt bequem von zu Hause aus in jeder von Ihnen gewählten Form über das healthadvisorz.info-Portal durchführen.

Symptome eines Vitamin-A-Mangels

Computerarbeiter, schwangere Frauen, Alkoholiker und Raucher sowie ältere Menschen benötigen mehr Vitamin A.

Vitamin A-Mangel manifestiert sich am häufigsten durch:

  1. schlechte Sicht nach Einbruch der Dunkelheit (sogenannte "Nachtblindheit"),
  2. Haarausfall und Sprödigkeit,
  3. verkümmertes Wachstum,
  4. rissige Haut und Hautausschlag
  5. Austrocknen der Hornhaut und der Bindehaut des Auges,
  6. das Vorhandensein von spröden und langsam wachsenden Nägeln,
  7. erhöhte Anfälligkeit für bakterielle und virale Infektionen,
  8. Akne, Ekzeme,
  9. anfällig für Durchfall.

Bei der Diagnose von Vitaminmangel lohnt es sich, eine Blutuntersuchung auf den Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen durchzuführen. Ein solcher Test kann in privaten medizinischen Einrichtungen von Arkmedic erworben werden.

Vitamin A-Überschuss - Symptome

Heutzutage verwenden wir immer häufiger Vitaminpräparate, aber wir müssen uns daran erinnern, dass ein übermäßiger Konsum von Vitamin A aufgrund der Tatsache, dass es sich in der Leber ansammelt, für den Körper giftig und gesundheitsschädlich sein kann. Daher sollte Fischöl streng nach den Anweisungen des Arztes oder gemäß der Packungsbeilage eingenommen werden.

Zu den Symptomen eines Überschusses (Hypervitaminose) gehören:

  1. Hyperaktivität und Reizbarkeit,
  2. Übelkeit, Erbrechen
  3. Kopfschmerzen,
  4. Gelenk- und Muskelschmerzen,
  5. Lebervergrößerung und Funktionsstörungen,
  6. gelbliche Hautläsionen,
  7. niedrigerer Kalziumgehalt in den Knochen,
  8. Geburtsfehler bei Kindern von Müttern, bei denen während der Schwangerschaft eine Hypervitaminose auftrat.
Medonetmarket - Hier finden Sie Gesundheitsprodukte

Was tun bei Vitamin A-Mangel oder -Überschuss?

Im Falle eines Mangels oder eines Überschusses an Vitamin A im Körper sollten wir unsere tägliche Ernährung analysieren und auf mögliche Weise ändern. Im Falle eines Mangels - fügen Sie der Ernährung Produkte hinzu, die reich an Vitamin A sind, und übersteigen Sie sie - begrenzen Sie deren Verbrauch. Wenn ein Überschuss festgestellt wird, sollte der Vitamin-A-Mangel verringert und in besonderen Fällen abgesetzt werden. Manchmal sollte sogar bei einer ausgewogenen Ernährung ein Vitamin-A-Mangel in Betracht gezogen werden. In einer solchen Situation sollte eine zusätzliche Ergänzung in Betracht gezogen werden. Die beste Lösung ist jedoch, einen Ernährungsberater zu konsultieren, der eine geeignete Diät arrangiert und geeignete Schritte empfiehlt.

Der Inhalt der Website healthadvisorz.info soll den Kontakt zwischen dem Benutzer der Website und seinem Arzt verbessern und nicht ersetzen. Die Website dient nur zu Informations- und Bildungszwecken. Bevor Sie das auf unserer Website enthaltene Fachwissen, insbesondere den medizinischen Rat, befolgen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Der Administrator trägt keine Konsequenzen aus der Verwendung der auf der Website enthaltenen Informationen. Benötigen Sie eine ärztliche Beratung oder ein elektronisches Rezept? Gehen Sie zu healthadvisorz.info, wo Sie Online-Hilfe erhalten - schnell, sicher und ohne Ihr Zuhause zu verlassen. Jetzt können Sie die E-Konsultation auch kostenlos im Rahmen des Nationalen Gesundheitsfonds nutzen.

Stichworte:  Gesundheit Sex-Liebe Sex-Liebe