Was bestimmt das Geschlecht des Kindes?

Wovon kann das Geschlecht eines Kindes abhängen? Kann das Geschlecht des Babys geplant werden? Was kann getan werden, um das Geschlecht des Babys zu beeinflussen? Welche Faktoren bestimmen das Geschlecht eines Kindes? Wie können sie beeinflusst werden, um die Chancen auf ein Mädchen oder einen Jungen zu erhöhen? Die Frage wird von der Droge beantwortet. Katarzyna Darecka.

javi_indy / Shutterstock

Welche Faktoren bestimmen das Geschlecht eines Kindes?

Hallo, mein Name ist Joanna und ich bin derzeit 23 Jahre alt. Zusammen mit meinem Partner, mit dem ich seit mehreren Jahren zusammen bin, versuchen wir, ein Baby zu bekommen. Meine Frage betrifft jedoch etwas anderes, und das bestimmt das Geschlecht des Kindes? Vielleicht ist das eine etwas seltsame Frage, aber ich träume wirklich davon, eine Tochter zu haben, und ich frage mich, ob es eine Möglichkeit gibt, das Geschlecht des Kindes zu beeinflussen oder es zu planen? Ich habe viele Informationen darüber gelesen, was das Geschlecht eines Kindes bestimmt und wie es geplant werden kann, aber ich vertraue solchen Informationen nicht vollständig.

Ich weiß, dass das Geschlecht eines Kindes von den von den Eltern weitergegebenen Chromosomen beeinflusst wird, und das ist mir ziemlich klar. Ich frage mich jedoch, ob es Faktoren gibt, die zusätzlich das Geschlecht eines Kindes bestimmen und wie sie es beeinflussen können. Kann man sie überhaupt beeinflussen? Und ist es möglich zu ändern, wovon das Geschlecht des Kindes abhängt? Ich bin sehr dankbar für Ihre Antwort und eine Erklärung, wovon das Geschlecht des Kindes abhängt und ob es wirklich möglich ist, das Geschlecht des Kindes vor oder nach der Empfängnis zu beeinflussen.

Präsident der Polnischen Gesellschaft für atopische Krankheiten: Die Behandlung kostet etwa 80.000. PLN jährlich werden Patienten wirtschaftlich ausgeschlossen

Der Arzt erklärt, wovon das Geschlecht des Kindes abhängt

Normalerweise sind zum Zeitpunkt der Empfängnis die Chancen eines Jungen oder Mädchens 50/50. Es gibt jedoch eine Theorie, die dazu beitragen kann, die Wahrscheinlichkeit, ein Kind eines bestimmten Geschlechts zu bekommen, zu erhöhen oder zu verringern.

Das Geschlecht des Babys wird zum Zeitpunkt der Empfängnis bestimmt. Die weiblichen Geschlechtschromosomen sind XX und das männliche ist XY. Jedes Ei hat, weil es im Körper einer Frau gebildet wird, die Möglichkeit, nur ein X-Chromosom zu haben. Ein Sperma kann wiederum entweder ein X- oder ein Y-Chromosom haben, und dieses Chromosom bestimmt das Geschlecht des Kind. Das Y-Chromosom ist kleiner und leichter als das X-Chromosom, daher ist es laut Theorie das schnellere Sperma. Eine X-Spermazelle ist jedoch "lebensfähiger".

Die Eizelle lebt ungefähr 24 Stunden, aber das Leben eines Spermas im Genitaltrakt einer Frau kann 4 bis sogar 7 Tage betragen. Nach dieser Theorie sollte ein Paar, das einen Jungen haben möchte, direkt nach dem Eisprung Geschlechtsverkehr haben - dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Eizelle vom leichtesten - und damit auch vom schnellsten - Sperma mit dem Y-Chromosom befruchtet wird Enthält immer das X-Chromosom, sollte ein Individuum mit einem XY-Karyotyp entstehen, d. h. ein Junge nach der Entbindung. Andererseits ermöglicht der Geschlechtsverkehr vor dem Eisprung und das Überleben der "haltbarsten" Spermien, dh theoretisch derjenigen, die das X-Chromosom enthalten, die Bildung eines Embryos mit einem XX-Karyotyp, dh nach der Geburt eines Mädchens.

Wie erkennt man den Eisprung? Der Eisprung ist mit sehr plötzlichen und starken Veränderungen der Hormonspiegel verbunden und tritt 10-12 Stunden nach der Spitzenkonzentration des luteinisierenden Hormons und 14-24 Stunden nach dem Auftreten der Spitzenkonzentration des Östradiols auf. Aufgrund dieser plötzlichen Veränderungen kann es im Bereich des Eisprungs zu leichten Flecken kommen. Diese Flecken haben normalerweise eine hellrosa Farbe, da sie das Blut mit dem Zervixschleim vermischen.

In dem Buch dauert der monatliche Zyklus einer Frau 28 Tage. Dies ist die Zeit, die zwischen dem ersten Tag eines bestimmten Zeitraums und dem ersten Tag der nächsten Menstruation gezählt wird. Monatliche Blutungen beginnen den Zyklus und dauern bis spätestens zum 7. Tag des Zyklus. Der Eisprung sollte am 14. Tag des Zyklus erfolgen. Dies wäre jedoch in einer idealen Welt der Fall, aber da sich jeder von uns äußerlich unterscheidet, sind wir innerlich nicht identisch.

Die Symptome des Eisprungs sind: zervikaler Ausfluss mit dem Auftreten von "Eiweiß", der Gebärmutterhals ist im Vergleich zu den vorherigen Tagen abgesenkt und die in der Mundhöhle oder Vagina gemessene Basaltemperatur steigt im Vergleich zum Normalwert um 0,4-1,0 ° C. Prüftemperatur.

- Lek. Katarzyna Darecka

Die Redaktion empfiehlt:

  1. Wie kann man eine reduzierte Zervixlordose behandeln?
  2. Hilft Pigmanorm bei Verfärbungen?
  3. Woher kommen die Klumpen im Gesicht?
Wie plane ich das Geschlecht eines Kindes?

Sie haben die Ursache Ihrer Beschwerden schon lange nicht mehr gefunden oder suchen sie noch? Möchten Sie uns Ihre Geschichte erzählen oder auf ein häufiges Gesundheitsproblem aufmerksam machen? Schreiben Sie an folgende Adresse: [email protected] #Zusammen können wir mehr tun

Der Inhalt der Website healthadvisorz.info soll den Kontakt zwischen dem Benutzer der Website und seinem Arzt verbessern und nicht ersetzen. Die Website dient nur zu Informations- und Bildungszwecken. Bevor Sie das auf unserer Website enthaltene Fachwissen, insbesondere den medizinischen Rat, befolgen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Der Administrator trägt keine Konsequenzen aus der Verwendung der auf der Website enthaltenen Informationen. Benötigen Sie eine ärztliche Beratung oder ein elektronisches Rezept? Gehen Sie zu healthadvisorz.info, wo Sie Online-Hilfe erhalten - schnell, sicher und ohne Ihr Zuhause zu verlassen. Jetzt können Sie die E-Konsultation auch kostenlos im Rahmen des Nationalen Gesundheitsfonds nutzen.

Stichworte:  Gesundheit Psyche Gesundheit