Beruhigungstabletten ohne Rezept - Zusammensetzung, Wirkung. Welche rezeptfreien Beruhigungsmittel sollten Sie wählen?

Heutzutage ist praktisch jeder von uns von Zeit zu Zeit Stress ausgesetzt. Stress kann durch schwierige Arbeitssituationen, Probleme in der Familie, unangenehme Ereignisse unter Freunden, den Tod von Angehörigen oder sogar kleinere Ereignisse verursacht werden, die in unserem Leben scheinbar keine große Rolle spielen. Heutzutage ist die Fähigkeit, mit Stress umzugehen, eine grundlegende Fähigkeit, die jeder junge und erwachsene Mensch erwerben sollte. Es gibt viele verschiedene Methoden, um mit Stress und schlechter Laune umzugehen, aber manchmal entscheiden wir uns für eine scheinbar einfachere Methode, die Beruhigungsmittel sind. Was sind diese Maßnahmen? Wie wählt man die besten aus? Und was sind die rezeptfreien Beruhigungsmittel auf dem polnischen Markt? All dies finden Sie im heutigen Artikel.

Fizkes / Shutterstock Wie wirkt sich Stress auf den menschlichen Körper aus?

Bevor wir uns jedoch den rezeptfreien Beruhigungsmitteln zuwenden, sollten wir ein paar Worte darüber sagen, was Stress tatsächlich ist und wie er sich auf den menschlichen Körper auswirkt. Wie bereits erwähnt, kann es viele Ursachen für Stress geben. Es sei daran erinnert, dass nicht jeder Stress ein eindeutig ungünstiges Phänomen ist. Wenn Stress kurzfristig ist, ist er mit einem plötzlichen Adrenalinstoß verbunden, und daher konzentriert sich der Körper mehr auf die Ausführung einer bestimmten Aufgabe im Zusammenhang mit diesem Ruder, und wir werden einfach effektiver.

Langzeitstress wirkt sich negativ auf unsere geistige und körperliche Gesundheit aus. Dann wird Cortisol freigesetzt, wodurch die Konzentration von Dopamin und Serotonin im Gehirn sinkt, was unter anderem für unser Wohlbefinden verantwortlich ist.

Langzeitstress kann zu einer geringeren Immunität, Herzerkrankungen, Depressionen, hohem Blutdruck, Schlaflosigkeit, Verdauungsbeschwerden und vielen anderen Beschwerden führen.

Welche rezeptfreien Beruhigungsmittel sind es wert, erreicht zu werden?

Auf dem polnischen Markt sind verschiedene rezeptfreie Beruhigungspillen erhältlich. Besonders hervorzuheben sind jene Zubereitungen, die Pflanzenextrakte mit nachgewiesenen beruhigenden Eigenschaften enthalten.

An dieser Stelle sind die Zitronenmelissenblätter zu erwähnen (Melissa officinalis), die seit vielen Jahren von unseren Großmüttern und Urgroßmüttern in Form einer Infusion mit beruhigenden Eigenschaften verwendet werden. Zitronenmelisse hat eine sehr beruhigende Wirkung auf das Nervensystem, beruhigt sich sehr gut, insbesondere in Situationen übermäßiger Stimulation, und ist auch ein großartiges Mittel gegen Schlaflosigkeit.

Neben Zitronenmelisse lohnt es sich auch, nach rezeptfreien Beruhigungspillen zu greifen, die Hopfenzapfen enthalten (Humulus lupulus), Angelikawurzel (Radix Archangelicae), Mutterkraut (Herba leonuri) sowie die Märtyrer (Passiflora incarnata). Es ist erwähnenswert, dass Hopfen besonders für Frauen in den Wechseljahren empfohlen wird und gut gegen Hyperaktivität, Reizung oder Reizbarkeit wirkt.

Die Angelikawurzel wirkt anti-neurotisch und wirkt beruhigend. Darüber hinaus unterstützt es den Körper im Kampf gegen Angstzustände, Depressionen und Schlaflosigkeit. Das Kräutermutterkraut wiederum beruhigt unser Nervensystem, unterstützt den Herzmuskel (der für das Leben unter ständigem Stress besonders schlecht ist) und hilft bei Schlafstörungen. Die Leidenschaft dafür wird Menschen empfohlen, die Probleme mit Schlaflosigkeit sowie nervösen Herzproblemen haben.

Es ist auch wert, dass rezeptfreie Beruhigungsmittel Heilkräuter wie Baldrian enthalten (Valeriana officinalis), medizinischer Lavendel (Lavandula officinalis) und Rhodiola Rosea (Rhodiola rosea). Ersteres, auch bekannt als Baldrian, ist eines der am häufigsten verwendeten Kräuter zur Beruhigung und wird für Menschen empfohlen, die Schlafprobleme haben, an Herzneurose leiden und mit Angstzuständen zu kämpfen haben.

Das zweite Kraut, d. H. Lavendel, unterstützt den Körper auch bei Angstzuständen sowie bei Schlafstörungen und verringert, was hinzugefügt werden sollte, die Überaktivität des Zentralnervensystems. Die dritte Pflanze, Rhododendron, beeinflusst das reibungslose Funktionieren des Nervensystems. Es sollte hier erwähnt werden, dass Rhodiola ein adaptogenes Kraut ist, d. H. Es unterstützt unseren Körper bei der Anpassung. Insbesondere hilft es dem Körper, sich an die sich ändernden äußeren Faktoren anzupassen, die uns beeinflussen. Daher erhöht Rhodiola Rosea unsere Widerstandsfähigkeit gegen Stress und lindert ihn gleichzeitig.

Alle oben genannten Kräuter können auch in getrockneter Form in Kräuterläden gekauft werden und Sie können ihre eigenen Aufgüsse machen. Sie sind nicht nur effektiv, sondern auch sehr lecker und wirken sich oft auch positiv auf andere Körperfunktionen aus. Es gibt auch nichts, was die Verwendung dieser Kräuter in der Aromatherapie verhindern könnte. Sie können zum Beispiel während einer entspannenden Massage Räucherstäbchen oder Kerzen anzünden oder ein paar Tropfen aromatische Badeöle hinzufügen.

Es sollte hinzugefügt werden, dass viele der verfügbaren Beruhigungstabletten eine Mischung aus mehreren Kräutern enthalten, die zusätzlich mit Vitaminen und Verbindungen angereichert sind, die unser Nervensystem positiv beeinflussen (z. B. Vitamin B6, Vitamin B12 oder Magnesium). Sie sollen die kognitiven Funktionen stärken, die Auswirkungen von Müdigkeit verringern, das Einschlafen erleichtern und die Konzentration verbessern. Manchmal gibt es in den verfügbaren Beruhigungsmitteln auch L-Tryptophan, dessen Transformationen die Quelle sehr wichtiger Verbindungen sind, einschließlich Serotonin und Niacin sowie Melatonin, eine Verbindung, die zur Regulierung der Schlaf- und Wachprozesse erforderlich ist.

Wie benutzt man rezeptfreie Beruhigungsmittel?

Obwohl es sich um Maßnahmen handelt, für die kein ärztliches Rezept erforderlich ist, ist zu beachten, dass sie zur ordnungsgemäßen Erfüllung ihrer Funktionen gemäß der beigefügten Packungsbeilage angewendet werden sollten. Um so effektiv wie möglich zu sein, müssen rezeptfreie Beruhigungsmittel regelmäßig in den auf der Packung angegebenen Intervallen und für die in der Packungsbeilage angegebene Zeit eingenommen werden.

Es sei daran erinnert, dass pflanzliche Arzneimittel zwar als ziemlich sicher gelten, aber auch überdosiert werden können. Daher sollten Sie die empfohlene Dauer der gesamten Behandlung nicht überschreiten. Wenn sich herausstellt, dass wir nach dieser Zeit immer noch Angst haben, lohnt es sich, den entsprechenden Spezialisten aufzusuchen, der andere Möglichkeiten zur Behandlung des Problems aufzeigt.

Wie wählen Sie rezeptfreie Beruhigungsmittel aus?

Es gibt einige Vorsichtsmaßnahmen, die Sie bei der Auswahl von rezeptfreien Beruhigungsmitteln treffen sollten. Denken Sie zunächst daran, diese Art von Produkten nur in sicheren und vertrauenswürdigen Verkaufsstellen wie Apotheken und Kräuterläden zu kaufen. Sie haben auch den Vorteil gegenüber den anderen, dass wir einen erfahrenen Kräuterkundler oder Apotheker um Rat fragen können.

Wir sollten auch daran denken, auf der Verpackung zu überprüfen, dass die von uns ausgewählten nicht verschreibungspflichtigen Beruhigungsmittel keine für uns zutreffenden Kontraindikationen enthalten. Wir sollten dies besonders beachten, wenn wir schwanger sind und auch wenn wir andere Medikamente einnehmen.

Beruhigende Nahrungsergänzungsmittel von vertrauenswürdigen Lieferanten sind auch auf dem Medonet-Markt erhältlich. Sie können jetzt natürliche Nahrungsergänzungsmittel mit beruhigender und beruhigender Wirkung kaufen.

Wann sollten rezeptfreie Beruhigungsmittel verwendet werden und wann ist es besser, einen Spezialisten aufzusuchen?

Bevor wir nach den Beruhigungspillen greifen, probieren wir einige bewährte Methoden zur Stressreduzierung aus. Gehen und andere leichte körperliche Aktivitäten sind besonders vorteilhaft. Es lohnt sich, sich mit Freunden und Menschen zu treffen, die uns unterstützen, und sich auch für die immer beliebteren Entspannungs- und Meditationsmethoden zu interessieren, die am häufigsten aus dem Osten zu uns kamen.

Wenn diese Methoden nicht helfen, ist es eine gute Idee, nach sicheren rezeptfreien Kräuterberuhigungsmitteln zu greifen. Schlafhygiene ist ein weiteres Instrument zur Stressbewältigung. Es ist am besten, gleichzeitig ins Bett zu gehen und aufzuwachen (auch an freien Tagen) und Ihre Elektronik nicht kurz vor dem Schlafengehen zu benutzen.

Es lohnt sich auch, über eine Ernährungsumstellung und eine angemessene Ergänzung nachzudenken. Dies liegt daran, dass Stress und Nerven aus einem Mangel an bestimmten Nährstoffen resultieren können. Es geht zum Beispiel um das oben erwähnte Magnesium, aber nicht nur. Unsere Ernährung sollte Vitamine und Mineralien wie B-Vitamine, Zink, Kalium, Kalzium, Omega-3-Fettsäuren und Tryptophan enthalten. Zum Beispiel reduzieren Vitamin B6 und Riboflavin effektiv das Gefühl von Müdigkeit und Erschöpfung, und Thiamin hilft wiederum dabei, normale psychische Funktionen aufrechtzuerhalten.

Wenn die Symptome jedoch anhalten und unsere Angst stärker wird, sollten wir uns auf jeden Fall an einen Spezialisten wenden, der die effektivste Therapie empfiehlt.

Medonetmarket - Hier finden Sie Gesundheitsprodukte

Was sind die Kontraindikationen für die Verwendung von Beruhigungsmitteln?

Gegenanzeigen für die Einnahme von Beruhigungsmitteln sind: allergische Reaktionen, Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, Hirnschäden, Leber- und Nierenschäden oder Alkoholismus.

Es ist zu beachten, dass es bei der Einnahme von Beruhigungsmitteln (verschreibungspflichtige und rezeptfreie Medikamente) sehr wichtig ist, auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit zu achten und störende Symptome unverzüglich Ihrem Arzt zu melden. Ebenso wichtig ist es, dass wir uns um einen hygienischen Lebensstil kümmern und versuchen, Stressfaktoren so weit wie möglich zu reduzieren. Manchmal kann sich herausstellen, dass die beste Lösung darin besteht, einen Psychotherapeuten zu konsultieren.

Inhalt von der Website healthadvisorz.info Sie sollen den Kontakt zwischen dem Benutzer der Website und seinem Arzt verbessern und nicht ersetzen. Die Website dient nur zu Informations- und Bildungszwecken. Bevor Sie das auf unserer Website enthaltene Fachwissen, insbesondere den medizinischen Rat, befolgen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Der Administrator trägt keine Konsequenzen aus der Verwendung der auf der Website enthaltenen Informationen. Benötigen Sie eine ärztliche Beratung oder ein elektronisches Rezept? Gehen Sie zu healthadvisorz.info, wo Sie Online-Hilfe erhalten - schnell, sicher und ohne Ihr Zuhause zu verlassen.

Stichworte:  Medikamente Medikamente Psyche