Over-the-Counter-Medikamente gegen Vaginalmykose - Cremes, Globuli

Die vaginale Mykose, auch als Soor bekannt und in einigen Fällen auch als Candidiasis bezeichnet, ist die häufigste Erkrankung des weiblichen Genitaltrakts. Es ist gekennzeichnet durch äußerst störende Symptome wie Juckreiz, Ausfluss aus der Scheide, Brennen und sogar unangenehmen Geruch. Wann sollten Sie einen Frauenarzt aufsuchen?

Zadorozhna Natalia / Shutterstock

Woher kommt die vaginale Mykose?

Die Ursache der vaginalen Mykose ist Candida albicans. Diese Hefen sind extrem leicht zu übertragen. Im Gegensatz zum Schein ist der einzige Weg, sich mit Mykose zu infizieren, nicht Sex. Eine Infektion kann auch auftreten, indem öffentliche Toiletten, Saunen besucht, in öffentlichen Schwimmbädern geschwommen oder Gegenstände mit anderen Personen geteilt werden.

Eine weitere Ursache für eine vaginale Mykose kann auch eine unsachgemäße Hygiene der Intimteile sein. Ein weiterer Grund für das Auftreten dieser Krankheit kann die Verwendung von synthetischer, enger Unterwäsche sein. Ein weiterer Grund, krank zu werden, kann einfach ungeschützter Sex mit einer bereits infizierten Person sein.

Over-the-Counter-Medikamente gegen Vaginalmykose - bei welchen Symptomen?

Das charakteristischste und untrennbarste Symptom einer vaginalen Mykose ist starker Juckreiz und starker vaginaler Juckreiz. Zu den Symptomen gehört häufig ein starkes Brennen beim Wasserlassen. Darüber hinaus gibt es weiße Entladungen mit einem unangenehmen Geruch und einer Quarkkonsistenz.

Medonetmarket - Hier finden Sie Gesundheitsprodukte

Was ist die Behandlung von Vaginalmykose?

Die Behandlung der vaginalen Mykose ist unter Verwendung verschiedener Gruppen von Arzneimitteln möglich, hauptsächlich Antimykotika, manchmal auch Polyenantibiotika (z. B. Nystatin). Die Verfügbarkeit von rezeptfreien Medikamenten gegen Vaginalmykose ist jedoch begrenzt. Nur einige rezeptfreie Arzneimittel enthalten Wirkstoffe zur Bekämpfung der Mykose.

Viele in jeder Apotheke erhältliche Präparate basieren auf pflanzlichen Substanzen, die Symptome einer vaginalen Mykose wie Juckreiz und Brennen lindern. Sehr oft werden rezeptfreie Probiotika für Infektionen ausgegeben, einschließlich Pilzinfektionen, die zwar die normale Bakterienflora der Vagina wiederherstellen, aber die Mykose nicht bekämpfen - sie sind eher ein Mittel, das zur Vorbeugung von Vaginalinfektionen empfohlen wird oder soll als Zusatz nach der Behandlung mit Mykosemedikamenten verwendet werden.

Deshalb sollte die vaginale Mykose zunächst von einem Spezialisten konsultiert werden. Over-the-Counter-Mykosemedikamente können sich als unwirksam herausstellen, wenn sie nicht auf die spezifischen Pilzarten abgestimmt sind, die für die Entwicklung der Krankheit verantwortlich sind. Die Selbstbehandlung der Vaginalmykose kann auch die chronische Form dieser Krankheit erschweren.

Over-the-Counter-Medikamente für vaginale Mykose gehören Kügelchen und Antimykotika-Cremes.

Over-the-Counter-Medikamente gegen Vaginalmykose - Vaginalcremes

Bei den rezeptfreien Vaginalcremes gegen Pilzinfektionen sollte auf Präparate mit Clotrimazol geachtet werden. Dieser Wirkstoff ist antimykotisch und wird häufig bei der Behandlung von Candidiasis sowie Mykosen eingesetzt, die durch Dermatophyten und Schimmelpilze verursacht werden. Creme mit Clotrimazol für vaginale Mykosen, die in Apotheken ohne Rezept erhältlich sind, umfassen beispielsweise Clotidal, Clotrimazolum GSK oder Clotrimazolum Hasco.

Antimykotische Cremes sollten gemäß der in der Packungsbeilage enthaltenen Dosierung oder gemäß den Empfehlungen des Arztes verwendet werden. Die Behandlung mit vaginaler Mykosecreme kann mehrere Wochen dauern.

Over-the-Counter-Medikamente gegen Vaginalmykose - Vaginaltabletten und Pessare

Vaginaltabletten oder -kügelchen werden auch häufig zur Behandlung von Vaginalmykose verwendet. Einige Probiotika, die Milchsäurebakterien enthalten, sind auch in dieser Form erhältlich. Für die antimykotischen Vaginalkügelchen gibt es rezeptfreie Mittel mit Borsäure oder mit Fenticonazol (z. B. Gynoxin Uno, Gynoxin Optima).

Bei Symptomen, die auf eine Mykose oder eine andere Vaginalinfektion hinweisen, wird empfohlen, einen Gynäkologen aufzusuchen, der die Art der Beschwerden beurteilt und die Medikamente entsprechend auswählt.Wir können auch ein Rezept von einem Spezialisten für wirksame Antimykotika erhalten, das wir ohne Rezept nicht kaufen können.

Over-the-Counter-Medikamente und Prävention von vaginaler Mykose

Die Prophylaxe bei Intimkrankheiten ist äußerst wichtig. Frauen sollten besonders vorsichtig mit Vaginalinfektionen sein. Um Pilzinfektionen vorzubeugen, sollten Frauen luftige Baumwollunterwäsche tragen und nicht mit öffentlichen Toiletten und Saunen interagieren, in denen Infektionen auf Schritt und Tritt lauern. Die regelmäßige Einnahme von Probiotika verringert die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Intimhygiene. Wenn es um Hygiene geht, ist es wichtig, ein geeignetes Gel zu verwenden und die Verwendung gewöhnlicher Seifen und Gele zu vermeiden, die die vaginale Mikroflora zerstören. Vaginale Mykose kann auch durch eine schlechte Ernährung verursacht werden, die zu viele einfache Kohlenhydrate enthält, die den Zuckerspiegel im Körper erhöhen und somit zur Entwicklung von Hefen beitragen.

Lesen Sie auch:

  1. Antimykotische Ernährung - wie kann man dem Körper helfen, Mykose zu bekämpfen?
  2. Vaginitis und Vulvitis - ein problematisches Geschäft
  3. Intime Infektion - wie geht man zu Hause damit um?

Der Inhalt der Website healthadvisorz.info soll den Kontakt zwischen dem Benutzer der Website und seinem Arzt verbessern und nicht ersetzen. Die Website dient nur zu Informations- und Bildungszwecken. Bevor Sie das auf unserer Website enthaltene Fachwissen, insbesondere den medizinischen Rat, befolgen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Der Administrator trägt keine Konsequenzen aus der Verwendung der auf der Website enthaltenen Informationen.

Stichworte:  Sex Sex-Liebe Sex-Liebe