Gynalgin - was ist es wert, über dieses Medikament zu wissen?

Vaginale Infektionen und Entzündungen sind sehr häufig. Um dem entgegenzuwirken, werden verschiedene medizinische Präparate eingesetzt. Gynalgin ist einer von ihnen. Was sind die Eigenschaften dieses Arzneimittels? Was beschreibt die Packungsbeilage? Hier sind einige der wichtigsten Dinge, die Sie vor der Einnahme des Arzneimittels wissen sollten.

SIphotography / iStock

Gynalgin - Eigenschaften

Gynalgin hat antimykotische, antibakterielle und antiprotozoale Eigenschaften mit einem breiten Wirkungsspektrum. Das Präparat ist wirksam bei vaginalen Infektionen, die durch Bakterien wie Escherichia coli, Streptococcus beta hämolysierend und Protozoen - Trichomonas vaginalis verursacht werden.

Gynalgin - Packungsbeilage

Es gibt viele Informationen in der Gynalgin-Packungsbeilage. Es gibt Daten zur Zusammensetzung des Präparats - die Arzneimitteltablette enthält Metronidazol und Chlorchinaldol.

Die Packungsbeilage gibt auch die Situationen an, in denen dieses Präparat verwendet werden kann. Die Anzeige ist:

- Behandlung von Vaginalinfektionen durch Bakterien und Trichomoniasis,

- Behandlung von Vaginitis durch gleichzeitiges Vorhandensein von Trichomoniasis, Bakterien und Pilzen.

Die Gynalgin-Packungsbeilage enthält auch Dosierungsinformationen. Die Tabletten werden vaginal angewendet. Erwachsene dosieren einmal täglich 1 Tablette - tief vaginal. Das Medikament wird am besten nachts angewendet.

Die Gynalgin-Packungsbeilage enthält auch Informationen zu Kontraindikationen für die Einnahme des Arzneimittels. Es wird nicht für Personen empfohlen, die überempfindlich gegen einen der Inhaltsstoffe sind.

Darüber hinaus enthält die Packungsbeilage bestimmte Vorsichtsmaßnahmen bei der Einnahme des Arzneimittels. Das Präparat wird bei Patienten mit schwerem Leberversagen aufgrund des Risikos einer Metronidazol-Akkumulation mit Vorsicht angewendet. Darüber hinaus wird Gynalgin nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen empfohlen. Es wird auch nicht in höheren Dosen sowie in therapeutischen Langzeitbehandlungen angewendet. Bei Schwangerschaft und Stillzeit sollten ebenfalls Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden - das Medikament wird in solchen Situationen nur dann angewendet, wenn dies unbedingt erforderlich ist.

8 Zeichen, dass Ihre Hormone verrückt werden. Haben Sie auch diese Symptome?

Die Gynalgin-Packungsbeilage weist auch auf mögliche Nebenwirkungen hin. Sie sind unter anderem:

Kopfschmerzen und Schwindel

- Depression

- abnorme Empfindungen im Bereich der Extremitäten,

Bauchweh,

- Erbrechen,

Durchfall

Verstopfung

Blähung

- Brennen in der Vagina,

- Fleckenbildung und Vaginalblutung

- Vaginalausfluss und andere.

Die Packungsbeilage beschreibt auch die Wechselwirkungen, die auftreten können. Alkohol, der während der Behandlung mit oralem Metronidazol getrunken wird, kann eine Disulfiramreaktion hervorrufen. Darüber hinaus kann Metronidazol, das auf die gleiche Weise verwendet wird, auch die Blutspiegel von Lithium, Warafarin, Cyclosporin und 5-Fluorouracil erhöhen. Das Auftreten von Wechselwirkungen mit dem vaginalen Gebrauch ist gering, da die Metronidazol-Blutspiegel niedrig sind. Metall- und Jodverbindungen reduzieren wiederum die Wirkung von Chlorchinaldol.

Gynalgin - Bewertungen

Die Meinungen zu Gynalgin sind unterschiedlich - dies sind meist positive Aussagen. Menschen, die dieses Arzneimittel verwenden, loben es für seine schnelle Wirkung und die Beseitigung von Vaginitis. Negative Meinungen sind schwer zu finden.

Stichworte:  Sex Gesundheit Sex-Liebe